Dienstag, 9. Dezember 2014

Lesemonster-Resteverwertung: Weihnachtskarten "Sterne" - mit Anleitung

Es ist wieder Creadienstag!
Heute geht's ans Basteln von Weihnachtskarten mit Sternmotiv, sozusagen als Resteverwertung.

Als kleine Beigabe zu den Weihnachtsgeschenken für meine lieben Freunde habe ich kürzlich diese süßen Lesemonster gebastelt, und davon noch so viele schöne Dreiecks-Schnipsel übrigbehalten, die ich nicht entsorgen mochte.

Die Form schreit geradezu, Sterne daraus zu machen. Allerdings musste ich einige Zeit tüfteln, bis ich raushatte, dass man aus Dreiecken mit rechtem Winkel keinen Stern bauen kann - vielleicht hätte ich seinerzeit in Geometrie besser aufpassen sollen.

Egal - Versuch macht kluch, so habe ich schließlich die Schnipsel zu gleichschenkligen Dreiecken beschnitten, und dann kam ich beim Probelegen zu dem gewünschten Ergebnis.


 Ich habe mir wieder mal eine Hilfsschablone gebaut, damit die Sternenzacken halbwegs gleichmäßig auf der Karte plaziert werden können, und die Position der Ecken auf dem Karton angezeichnet.





Die ersten drei Zacken habe ich so aufgeklebt, dass ich immer eine Markierung zwischendrin ausgelassen habe:



Dann die anderen drei Zacken nach dem gleichen Schema aufkleben (meine Schwäche: den Kleber so auf die Spitze plazieren, dass alles ordendlich festgeklebt ist, aber kein Kleber rausquillt...), kleiner Gruß drauf - und fertig:


Dies ist meine Kollektion aus der Resteverwertung:




Ich finde es immer wieder spannend, wie unterschiedlich die einzelnen Karten durch die verschiedenen Papiere und die Kartonfarben wirken. Zwar habe ich keine klassischen "Weihnachtspapiere" verwendet, aber ich finde die Karten gerade deshalb sehr schön. Und die Erinnerung an Kindertage und Weihnachtsbasteleien mit Transparentpapier und Goldfolie - herrlich!
Nun ran an die Weihnachtspost!

Kommentare:

  1. Tolle Technik, und gefällt mir sehr!
    Gruß Charlie

    AntwortenLöschen
  2. mir gefällt, dass du die relativ großen Papierreste weiter verwendest
    schöne Idee ! und Karten hat man ja nie genug

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) mir gehts genauso, immer kommt mir noch jemand in den Sinn, der auch noch ne Karte bekommen soll. Und die Papiere waren einfach zu schön.

      Löschen