Dienstag, 7. Juli 2015

Meine erste Kette - jetzt schmückt sie auch noch...

Heute zeige ich euch meine erste selbstgemachte Kette. 
"Eigentlich" bin ich nicht so der Schmucktyp. Ohr. Früher konnten die Ohrringe nicht groß und auffällig genug sein, und zeitweise habe ich mir kiloweise Ketten umgehängt und Ringe angesteckt, aber die Begeisterung hat sich mit den Jahren deutlich gelegt. Inzwischen trage ich fast ausschließlich Ohrstecker, sehr selten mal Ketten, und fast immer die gleichen Ringe. 

Aber dann kam der Spring Style Along von Marja Katz und Mamamachtsachen.
Beim 4. Treffen war das Thema "Accessoires" - Schmuck & Co. Inspiriert von den Ideen meiner Mitstreiterinnen und dank eines Gutscheins vom Glücksfieber, dem lokalen Perlendealer, habe ich mir passend zu meinen Spring-Outfits Zutaten für eine Kette gekauft. 

Wie es dann so ist mit Projekten, bei denen man nicht so recht weiß, wie anfangen - die schöne Beute lag erst mal vier Wochen in der Versenkung. Dann erfuhr ich vom "Häkelbüdelclub" hier im Dorf, bei dem auch Schmuck gebastelt wird. Bingo! Mit der netten Unterstützung einer neuen Bekanntschaft war die Kette dann wirklich einfach fertiggestellt:

Ich habe blaue Prismen und weiße Würfelchen abwechselnd miteinander kombiniert, wobei die blauen Prismen immer abwechselnd auf zwei Drähte gefädelt werden. 

Dazu gibts einen Knebelverschluss - und schon ist die Kette fertig.



Recht eng am Hals anliegend - genau,wie ich es wollte!


Kommentare:

  1. sieht toll aus... ich hab auch eine Kette mit den blauen Perlen - kombiniert mit runden so silbrigen...
    Trage nur derzeit gar keine Kette, da mein Zwerg meint, daran kann man gut ziehen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Kette, ist kreativ und macht foh! Danke für den Link zu meiner Linkparty.
    LG Elke

    AntwortenLöschen