Mittwoch, 29. Juli 2015

Retro-Pünktchenbluse

Heute sind wir eingeladen, unsere Ferienkleidung zu zeigen.
Nach dem Nähdesaster, das ich letzte Woche vorgestellt habe, gibt es heute etwas tragbares zu sehen:
Eine Vintage-Bluse im Stil der 50er, genäht nach diesem Schnitt aus der Burda 07/2014:


Vorne mit Schluppe...



Hinten gewickelt und geknöpft. 


Die Stoffempfehlung sieht wegen der Schluppe einen durchgefärbten Stoff vor. Leider gab es keinen geeigneten bei meinem Besuch bei Stoff und Stil, und so habe ich mich für diesen lustigen Fliegenpilz-Popeline entschieden. Die Schluppe ist nicht gedoppelt, aber das stört (mich) nicht.
Wenn man den Zuschnitt erst mal geschafft hat (Die Vorderteile mit den angeschnittenen Bindebändern und der Schluppe sind mördergroß), ist der Rest ratzfatz genäht.

Die Schlaufe wird durch eine ebenfalls angeschnittene Lasche gezogen:

Hinten sind an den Bindebändern Schlaufen und Knöpfe angebracht (zugegeben, das Anziehen ist damit schon eine kleine Yogaübung):

Kombiniert mit einer leichten Hose und einem Ajour-Shirt ein ideales Sommerteil - luftig, und doch bürotauglich.

Das Blüschen darf nun mit zum 90. Geburtstag meiner Oma. Bei ihr im Süden ist es hoffentlich sommerlicher als im immer noch verregneten Norden.

"Ich packe in meinen Koffer..." ist ein beliebtes Spiel aus meinen Kindertagen - spielt man das heute auch noch?
Ich freue mich nun darauf, in Eure Koffer spinxen zu dürfen - hier >klick< geht's lang.

Weiterhin verlinkt zu After Work Sewing - auch hier gibt es Selbstgenähtes zu sehen.

1 Kommentar:

  1. Die Bluse steht auch immer noch auf meiner Liste. Deine Version gefällt mir auch gut - erst war ich etwas verwirrt, weil sie mir so kurz vorkommt, aber in der Kombination sehr kleidsam! :)

    AntwortenLöschen