Sonntag, 22. November 2015

Stulpen zum Verschenken

Ich habe eine ganz liebe Kollegin in den USA. Sie ist immer hilfsbereit, hat scheffelweise schwarzen Humor, baut unglaublich tolle Dinge aus Holz - und friert ständig.

Für diese liebe Kollegin, die trotz aller Talente nicht stricken kann, habe ich diese Handstulpen gestrickt, nach dieser kostenlosen Anleitung von Ravelry.

Das Quietscheentchen ist ein Maschenmarkierer aus Eigenproduktion
 Gestrickt aus Debbie Bliss "Prima" , ein Gemisch aus 80% Bambusfaser und 20% Merino, in Nachtblau.
Das Garn ist sehr weich, wärmt schön, fasert aber leicht auf, so dass man beim Stricken sehr darauf achten muss, wirklich alle Fäden zu erwischen.

Die Anleitung ist nur auf englisch erhältlich, aber sehr gut nachvollziehbar. Und so sind die Stulpen schnell gestrickt: Insgesamt brauchte ich drei Spielfilme:

 In der Länge habe ich 2 Zopfrapporte mehr gestrickt, damit meine liebe Kollegin es auch wirklich warm hat.



 
 Nächste Woche gehen die Stulpen schön verpackt auf den Weg über den großen Teich, und ich hoffe, dass sie meine Kollegin erfreuen und wärmen.

Linkparty:
Weihnachtszauber 2015; HäkelLineMaschenfein - auf den Nadeln November

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen