Dienstag, 1. Dezember 2015

Weihnachtskartenbastelei


Ich freue mich jedes Jahr wie ein Schneekönig über Weihnachtspost. Die Karten werden alle aufgereiht oder in den Weihnachtsbaum gestellt und bleiben dort bis Januar oder noch länger. Wann bekommt man heutzutage schon noch "richtige" Post?

Besonders freue ich mich, wenn die Weihnachtspost auch noch selbst gebastelt ist.
Und weil ich denke, dass sich andere genauso freuen, bastele ich auch in diesem Jahr meine Weihnachtskarten selbst.


Dies ist meine Kreation vom vergangenen Jahr:

Dieses Jahr habe ich mich von diesem Blog inspirieren lassen - die Weihnachtskarten mit Pfeifenputzerdraht fand ich einfach zu niedlich.


Pfeifenputzer (oder Chenilledraht) habe ich gleich Anfang des Jahres besorgt. Die Drahtabschnitte habe ich jeweils halbiert und zu den Tannenbäumchen gebogen. Denn eigentlich war der Plan, gleich im Januar die Weihnachtskarten 2015 zu basteln. Aber es kam ganz anders...


Ein erster Versuch, die Bäumchen mit normalem Bastelkleber auf die vorbereiteten Karten zu kleben, ergab eine große Schweinerei, und die Bäumchen wollten nicht kleben. Darauf wanderte alles Zubehör erst mal in die große Kiste, um vergangene Woche wieder hervorgeholt zu werden.



Diesmal aktivierte ich die Heißklebepistole - und siehe da, DAS hält!

Allerdings musste ich lernen, dass HEISSkleber so heißt, weil er wirklich HEISS ist. Ein paar Mal hab ich mir beim Festdrücken der Bäumchen auf die Karte ordentlich die Finger verbrannt...

Noch mit ein paar Goldsternchen verziert, und mit Goldstift Weihnachtsgrüße daraufgeschrieben.

Und nun sind sie fertig - meine Weihnachtskarten 2015:

Linkparty:
Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Crealopee, Weihnachtszauber 2015

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen