Sonntag, 29. Mai 2016

Kimaya in Pastellfarben

Als im Frühjahr die neue Ausgabe von Verena Stricken erschien, war ich total geflasht vom Titelmodell.

"Kimaya" ist so schön bunt, und das Muster macht richtig was her.

Ich bin der Meinung, Jäckchen kann es niemals zu viele im Kleiderschrank geben, dennoch ließ ich das Heft erst mal im Regal liegen, da mir die Anleitung nicht so verständlich erschien.

Doch dann...

... wanderte die wunderbare Adriafil Kimera in den Online-Shop vom Wollschaf Charlotte, und es war um mich geschehen.





Kimera ist ein hochwertiges Garn aus ägyptischer Baumwolle, mercerisisert, und hat einen ganz tollen Farbverlauf.

Die Farbstellung (Nr 20), die ich mir ausgesucht habe, entspricht in etwa den Farben aus der Originalanleitung, bloß in Pastell. Kombiniert habe ich mit Cheope, dem gleichen Garn bloß ohne Farbverlauf, in creme.





Gespannt strickte ich die Maschenprobe: Das Garn strickt sich sehr schön, der Farbverlauf gefällt mir gut, und auch das Muster sieht viel schwieriger aus, als es ist. Allerdings - meine Maschenprobe war meilenweit entfernt von der in der Anleitung angegebenen, denn laut Anleitung sollen 43 Reihen (!) und 24 Maschen 10 x 10 cm ergeben. Mein Probestück hat entweder 25 oder 27 Reihen und 23 Maschen, je nach Nadelstärke. Die angegebene MaPro des Originalgarns sagt 19 Maschen / 27 Reihen. Einen Fehler in der Anleitung schließe ich aus, denn alle Längenangaben basieren auf den 43 Reihen. Sehr merkwürdig.



Also habe ich die Anleitung umgerechnet und beherzt angeschlagen.
Zuerst werden Vorderteile, Rückenteile und Ärmel getrennt gestrickt. So sieht das Ganze aus, bevor zur Halspasse alle Teile auf eine Nadel genommen und gemeinsam weitergestrickt werden.

Anders als in der Originalanleitung angegeben, habe ich auf die 6cm Rippenbündchen verzichtet, denn die erschienen mir zu "blockig".

Demnach musste ich die Knopflöcher statt im Halsbündchen im Muster einarbeiten, was aber kein Problem war. Knöpfe hatte ich noch in Omas Knopfkiste, aber - welchen nehmen? Perlmutt oder Holz?

Eine kleine Umfrage bei Facebook ergab ein eindeutiges Votum für den roten Holzknopf.

Da wegen des fehlenden Bünchchens am am Halsausschnitt 6cm fehlten, habe ich noch einen Mustersatz mehr gestrickt als vorgesehen, um den sehr weiten Halsausschnitt etwas zu verengen. Dabei im Muster zu bleiben, war eine kleine Denksportaufgabe, hat aber geklappt.

Und als weitere Premiere habe ich mich entschieden, statt des ursprünglich geplanten Rollrandes in creme eine I-Cord zu stricken. Kurz bei Youtube nachgesehen und losgestrickt - kein Problem.

Am Ende der Runde habe ich dann den Anfang der I-Cord mit dem Ende im Maschenstich vernäht - und das ist mir sogar unsichtbar gelungen. Ich bin begeistert - der Abschluss gefällt mir total gut, und ist für das farbenfrohe Jäckchen genau der richtige Rahmen. 

Et voilá, so sieht es nun aus, das tolle Stück:
 
 Hier noch mal die Knöpfe als Detail, ich war mir wirklich unsicher, bin jetzt aber sehr froh, dass ich dem Umfrageergebnis gefolgt bin und die roten Holzknöpfe verwendet habe.
 Und noch mal als Detail ein bisschen I-Cord und ein bisschen Maschenbild.

Ich bin wirklich total zufrieden. Das Jäckchen ist luftig, bunt und macht gute Laune.

Verbraucht habe ich aufgrund der stark abweichenden Maschenprobe
- 6 Knäuel Kimera
- 4 Knäuel Cheope in creme
insgesamt also 500 g.

Im Nachhinein war auch die Anleitung kein Problem - eine etwas bessere Modellzeichnung hätte ich gut gefunden für die Vorstellung, wie das Gestrickte aussehen soll, aber wenn man sich wörtlich an die Anleitung hält, ist das Jäckchen schnell und einfach gestrickt. Die I-Cord hat natürlich viel Zeit gefressen, aber das ar den Aufwand total wert.

Tragefotos gibt es demnächst - nun wandert das Jäckchen erst einmal zu
Maschenfein
Stricklust
Häkelline

Kommentare:

  1. Super chic deine Strickjacke!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    das ist ja mal eine tolle Jacke. Super.
    Freue mich immer wieder, Dich auf meiner Blogparty zu sehen.
    LG - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sandra,
    super hübsch geworden.
    Auf der Suche nach einer, für mich verständlichen Anleitung
    habe ich Deine süße Jacke gefunden.Ich habe das Heft und verstehe die Anleitung nicht-die Zeichenerklärung ist zudem winzig klein.
    Werden erst dei einzelenen Teile im Farbverlauf gestrickt und das Hebemuster drüber gehäkelt?
    Stricke viel und auch komplizierte Sachen, aber das verstehe ich nicht.
    Vielleicht kannst Du mir helfen?oder wo es eine bessere Anleitung gibt.
    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gaby, ich habe mich mit der Anleitung auch erst etwas schwer getan. Eigentlich ist es aber ganz einfach. Erst stricktst du in Farbe A - bei mir Creme - 2 Reihen kraus rechst. Dann strickst du 6 Reihen glatt rechts in der zweiten Farbe, und nach 6 Maschen hebst du zwei aus den kraus rechts gestrichten Reihen ungestrickt nach oben mit - über die gesamten sechs Reihen. Dadurch ergibt sich die Wabe. Danach strickst du wieder 2 Reihen kraus rechts mit der ersten Farbe (Hebemaschen werden mitgestrickt) und wieder 6 Reihen glatt in der 2. Farbe, dabei werden die Hebemasche jeweils mittig zu der ersten Wabenreihe gesetzt. Versuch es mal, notfalls kopier dir die Anleiung größer. Es ist wirklich ganz einfach. Vielleicht findest du auch etwas, wenn du nach "Wabenmuster" googelst.
      LG
      Sandra

      Löschen
  4. Guten Abend Sandra,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Habe es mir rauskopiert.
    In der Anleitung steht z.B. nicht das die
    Reihen (bei dir creme)kraus rechts gestrickt werden.
    Ich habe Aufgrund des Bildes von der Jacke gedacht
    es ist alles glatt rechts.
    Es steht ja nur Streifenfolge: 2 Reihen Natur und
    sechs Reihen farbig-nichts davon wie es gestrickt wird.
    Ich werde erst einmal ein Muster machen.
    Vielen Dank nochmal für Deine Mühe,ich hoffe das
    es mir beim stricken einleuchtet :=)ganz verstanden
    habe ich es nicht-aber vielleicht liegt es heute am Wetter.
    einen schönen Sommerabend
    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen