Dienstag, 31. Mai 2016

Ohrringgarage - Ordnung für den Ohrschmuck

Vor längerer Zeit bin ich bei Pinterest über diese Ohrringaufbewahrung gestolpert.

Eine Freundin von mir hat nun Geburtstag und liebt Ohrringe. Leider bedauert sie immer, dass sie für ihre schönen Stücke keine geeignete Aufbewahrung hat.

Alles klar - soll sie bekommen!

Im blaugelben Möbelhaus habe ich einen schlichten aber edlen schwarzen Bilderrahmen besorgt. Die Scheibe und die Rückpappe habe ich entfernt, und schwarzen Tüll für die Bespannung des Rahmens ausgesucht.

Der Versuch, den Tüll mit Heißkleber zu befestigen, schlug kläglich fehl. Nicht nur verbrenne ich mir ständig die Finger am Heißkleber, er erkaltet auch immer, bevor er klebt.
Nach mehreren vergeblichen Versuchen habe ich den guten alten Holzkleber versucht, diesen schön dick aufgetragen - und der Tüll klebte  bombenfest.

Netterweise trocknet der Leim auch noch transparent ab und sieht damit ganz nett aus.

 Da ich die Rückpappe des Rahmens entfernt habe, kann man den Rahmen nur anlehnen. Als Alternative habe ich noch einen Aufhänger aufgeklebt, so kann meine Freundin den Rahmen wahlweise auch an die Wand hängen.

Bei einer Bekannten, die Schmuck entwirft und bastelt, habe ich als Zugabe noch Ohrringe besorgt damit meine Freundin den Zweck des Konstrukts erfasst.... hier der Beweis, dass die Aufbewahrung funktioniert.
Die Ohrringe scheinen fast zu schweben!

Und so könnte es aussehen, wenn meine Freundin ihr Geschenk in Betrieb nimmt: 


Da sie ihren Geburtstag auf einer Mini-Kreuzfahrt verbringt, habe ich das Geschenk auch themengerecht verpackt:

Ich hoffe, sie freut sich!

Und gebe damit diesen Beitrag zum
Creadienstag
Crealopee
Ein kleiner Blog 
Pinspiriert





Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Idee, praktisch, kreativ und macht deine Freundin ganz bestimmt froh. Danke für den Link.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee! Aber noch viel besser gefallen mir deine Kronen. Sind die selbst gemacht?
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kronen sind wohl selbstgemacht, aber nicht von mir, sondern von einem Holzkünstler. Leider habe ich zum Holzarbeiten so gar kein Talent. Aber man kann ja nicht alles können :)
      LG
      Sandra

      Löschen
  3. Eine gute Idee und schön umgesetzt! Da freut sich deine Freundin sicher. Danke auch für's Verlinken auf p[:in:]spiriert. :-)
    Liebe Grüße, NuF/Ulli

    AntwortenLöschen