Sonntag, 20. November 2016

WKSA 16 - 2. Termin: .... uuuund - Schnitt!

Heute ist schon der Teil 2 des diesjährigen WKSA. Nächsten Sonntag ist schon der erste Advent! 

Zweifel an Schnitt und Stoff haben mich dieses Mal ja nicht geplagt. Pragmatischerweise, und um überhaupt eine Teilnahme noch zu schaffen, habe ich mich für einen geplanten Schnitt nach vorhandenem und dafür vorgesehenen Stoff entschieden:

Dieser gepunktete Viskosetwill von Stoff &Stil lagert schon seit letztem Herbst in meiner Stoffkiste, und wird jetzt verarbeitet. Ich mag die Anfassqualität, der Stoff ist ganz weich, trotzdem griffig, und fällt sehr schön.

Gestern habe ich den Schnitt abgepaust: 

Der Schnitt ("Pussy Bow" aus Ottobre /15) hat zwar nicht so viele Teile, aber durch Passe und diverse Kräuselungen Passzeichen ohne Ende. Diesmal ist es mir daher echt schwer gefallen, beim Kopieren immer die richtigen Linien zu verfolgen, und kein Passzeichen zu übersehen. Ob's geklappt hat, zeigt sich dann im weiteren Verlauf dieses Projekts. Ganz schön verflucht habe ich auch das karierte Schnittmusterpapier, das ich mir mal versehentlich gekauft habe. Die Karos machen es beim Kopieren eines Schnittes nicht ungedingt übersichtlicher. Puh!

Es folgte ein längeres Schnittmuster-Tetris:
 
Egal, wie ich die Teile auflegte: Irgendwie war der Stoff entweder 10 cm zu schmal oder 20 cm zu kurz... es passte einfach nicht alles drauf. Problem war das Vorderteil mit angeschnittenem Beleg. Irgendwann habe ich entnervt aufgegeben und den Beleg separat zugeschnitten. So konnte ich schließlich alle Teile ausschneiden.  

Nun grübele ich immer noch, ob ich eine verdeckte Knopfleiste hinbekomme. Die würde ich gern haben, damit keine sichtbaren Knöpfe das ohnehin schon recht unruhige Punktemuster stören. Zum anderen habe ich immer noch keine brauchbare Idee gefunden, wie ich die Knopflochmarkierungen so anbringe, dass ich mit meinem automatischen Knopflochprogramm alle Knopflöcher in einer Reihe nähe. Dass das Automatikprogramm immer ein paar Stiche in die "falsche" Richtung (nämlich nach vorn) näht, bevor das eigentliche Knopfloch genäht wird, verwirrt mich total. Und wenn die Knopflöcher hässlich werden, ist die ganze Bluse hin. 

Frau Küstensocke hat mir netterweise schon einen "Knopflochservice" angeboten. Vielleicht komme ich darauf zurück, oder aber es erweist sich der Versuch einer versteckten Knopflochblende als erfolgreich. Das muss ich mal in Ruhe ausbrüten, denn mein Instinkt sagt mir, dass noch mehr Stoff vielleicht zu schwer werden könnte.


Eine Knopfauswahl habe ich immerhin schon in petto. Eigentlich machen sich Knöpfe doch ganz gut. Welche würdet ihr wählen? Die oberen beiden Modelle wären eigentlich ja zu schade, um sie hinter einer Knopfleiste zu verstecken.

Ein weiterer Gedanke, mit dem ich mich herumschlage, ist wieder mal die Schluppe. Immerhin habe ich der Anleitung schon mal entnommen, dass die Schluppe gedoppelt wird. Das Gebastel, das ich bei meiner Schirmchenbluse hatte (mit Rollsaum säumen, handrollieren, doppelt zuschneiden...) wird bei diesem Modell hoffentlich entfallen.

 Nachher wird im Rahmen meiner wöchentlichen Bügelaktion die Einlagen aufbügeln, und vielleicht schon mal mit der Ovi loslegen.

Wir sehen uns wieder am 4.12 - ich bin gespannt, wie es bei euch weitergeht! Hier <klick> geht es zu den Modellen der anderen Teilnehmerinnen

Kommentare:

  1. Der SToff ist wirklich sehr schön. Heute schaut er blau auf meinem Bildschirm aus, neulich hatte ich den Eindruck von schwarz. Blau gefällt mir noch besser. Sehr gute Idee den Beleg separat zuzuschneiden, damit alles auf den Stoff passt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Oh irrer Stoff. Der sieht auhc irgendwie schon weich aus. War bestimmt nicht so einfach in der Verarbeitung.
    Ich würde garnicht groß mit der verdeckten Knopfleiste probieren und die Knöpfe ganz oben nehmen. Passt in meinen Augen am besten zum Muster. Ich zeichne mir eine Startlinie auf das Material und an der richte ich dann den Knopflochfuß aus. wenn der Anfang immer gleich ist muss es ja letzten Endes klapen egal ob automatisch oder in Éinzelschritten.
    VG Iris

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Dein Stoff total! Bin schon gespannt, wie das Endergebnis aussieht. Die lästige Alltags-Bügelei habe ich auch mit erledigt, als ich wegen dem Nähen grade dran war... http://www.christine-enitsirhc.de

    AntwortenLöschen
  4. Schluppenblusen finde ich sehr schön. Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken um eine verdeckte Knopfleiste machen.
    Bei meiner Punktebluse habe ich extra schöne Perlmuttknöpfe angenäht und die sind bei den ganzen Punkten quasi unsichtbar.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Du hast auch schon zugeschnitten! Super! Ich würde dunkle Knöpfe nehmen, aber bei einer verdeckten Knopfleiste ist es ja egal.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe auch gerade einen Ottobre-Schnitt abgepaust und habe den Schnittbogen als sehr unübersichtlich empfunden. Deinen Stoff finde ich sehr schön und dann noch mit Knopfloch-Service- herrlich! bin sehr gespannt. LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag den Stoff sehr und kann mir auch bezogene Knöpfe gut vorstellen, ist ein bisschen friemelig aber für Weihnachten lohnt sich doch ein wenig Mühe, oder ;-) ?

    AntwortenLöschen
  8. Ui, Du bist ja schon mittendrin... und auch mit Schluppe! :)
    Das wird wirklich hübsch, der Blusenstoff ist schonmal ganz reizend, den würde ich glatt klauen kommen.
    Und wegen der Knopfleiste gebe ich Frau Buntekleider recht: MAch Dir keine Gedanken. Hübsche Perlmuttknöpfe fangen alles auf!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen