Mittwoch, 15. Juli 2015

Wasserfallshirt - 2. Versuch

Beim letzten Mal habe ich mein erstes Wasserfallshirt gezeigt, das ich zwar sehr gern trage, das aber nicht ganz so gut gelungen ist. 

Beim Durchsortieren meiner Schnittmusterbox bin ich auf eine Tüte "Wasserfallshirt" gestoßen. 
(Wie bewahrt ihr eigentlich eure Schnittmuster auf? Meine liegen in Gefrierbeuteln beschriftet mit Modell, Zeitschrift und einer kleinen Skizze des Modells in einer Ikea-Box...In diesem Fall stand Sabrina 7/2014 auf der Tüte)

Dieser Schnitt sollte eine Chance bekommen - denn auf dem letzten Stoffmarkt hatte ich dafür genau DEN Stoff gefunden: weicher Viskosejersey in blau mit weißen Streifen. 
Wer bei mir schon etwas länger liest, weiß, dass ich gerade dem maritimen Look verfallen bin - "Schuld" ist der vergangene Spring Style Along von Marja Katz und Mamamachtsachen. Ich hoffe, die Streifen und Ringel langweilen meine Leser nicht...

Nun nützt es alles nichts, wenn die Schnittmustertüten ordentlich beschriftet sind, aber das Anleitungsheft fehlt... Nähpremiere: Shirt ohne Anleitung zusammenbasteln. 
Wie ihr sehen könnt, hat es geklappt (nur beim Einfassen des Halsausschnitts ist mir ein Denkfehler unterlaufen...also aufgetrennt und noch mal neu genäht)  - und ich bin total glücklich!
Durch den weichen Stoff fließt diesmal der Ausschnitt genau so, wie ich mir das vorgestellt habe, und das Shirt ist so dünn, dass man es auch wärmeren Tagen prima tragen kann. 

Bestens bewährt hat es sich im gerade vergangenen Urlaub in Schottland (hier ein Bild vom Firth of Moray - das Wasser war a***kalt!):


Verlinkt zu
MeMadeMittwoch
After Work Sewing

Kommentare:

  1. Das Shirt ist toll, steht Dir sehr gut!
    Mir gefällt der Maritime-Look des Shirts sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  2. Marine-Look geht immer, in Wasserfallausschnitte habe ich mich auch grade verguckt: tolles Shirt!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen