Montag, 15. Mai 2017

Ein Vorgeschmack auf Sommer - Hint Of Summer

Heute ist Finale der Herzen beim FJKA, den Sylvia und Luise so nett organisiert haben.
Mein zweites Projekt, der Hint of Summer von Isabelle Kraemer, wurde nicht rechtzeitig zum Finae fertig, da das feine Garn, das ich verwendet habe, doch ziemlich fummelig zu verstricken war. Die langen Runden zogen sich ziemlich, und besonders die Ärmel haben mich auf der Zielgeraden ziemlich gequält (hier zu lesen).

Aber es muss ja noch Kandidaten im Finale der Herzen geben, welches wir Nachzügler heute begehen 😊
Und ja, er ist fertig. Und ich mag ihn richtig gerne!
Tragebilder hat der beste Ehemann von allen am vergangenen Wochenende, als die Temperaturen unverhofft in den deutlich zweistelligen Bereich schnellten, anfertigen.
Bei dem Namen Hint of Summer, Anklang von Sommer, lag es nahe, den Pullover im nächstgelegenen Rapsfeld in Szene zu setzen:
Zum Glück bin ich kein Allergiker, und kann mich ausgiebig freuen am Duft der Rapsblüten:
Hier kann man gut die Vokuhila-Form erkennen, die Anleitung habe ich abgewandelt und die verkürzten Reihen selber ausgetüftelt:

Der Pullover macht einfach gute Laune!


Insgesamt war er nicht schwierig zu stricken. Die Konstruktion ist raffiniert, aber schlüssig (und wie immer gilt das erste Gebot der Strickerin: Du sollst es nicht besser wissen als die Anleitung!)
Durch die Streifenfolge strickt es sich auch recht abwechslungsreich in den langen Runden am Rumpf. Im Original sieht die Anleitung nur zwei Farben vor, allerdings bin ich mit meiner dritten Kontrastfarbe sehr zufrieden, sie gibt meinem Pullover den rechten Kick Frische.

Verstrickt habe ich Washi (Viskose/Papier) und Shio (Merino) von Itoyarns, das ergibt zusammen ein etwas rauhes Gestrick, das sich im Sommer aber sehr sehr angenehm trägt und außerdem superschnell trocknet. Die Maschinenwäsche (Wollwaschgang im Wäschenetz) war kein Problem. 

Verbraucht habe ich für Größe M1 mit NS3:
- ca 80 g Washi weiß, ca 60 g Shio weiß
- ca 70 g Washi aqua, ca 50 g Shio navy
- ca 15 g Washi chili, ca 10 g Shio red. 

Hier geht es zur Kaufanleitung bei Ravelry, und hier zu meinem Projekt bei Ravelry.
Aus den Resten stricke ich noch einen Sommerschal, die Anfänge dazu könnt ihr in diesem Beitrag sehen.

Kommentare:

  1. Total chic und passt super zu dir!!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbarer Pulli so richtig nach Sommer! Gefällt mir sehr gut und steht Dir prima. Wie war es in Noer? bin gespannt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar dieser Sommerpulli und deine Fotos im Rapsfeld! Ich wünsche dir weiterhin viel Trage-Freude!
    Liebe Grüße von
    Luise

    AntwortenLöschen
  4. Ein richtig toller Sommerpullover und mir gefallen die roten Akzente auch sehr.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Der Pulli würde auch gut zum Urlaub am Meer passen! Gefällt mir sehr gut.
    Herzliche Grüße
    Berit

    AntwortenLöschen
  6. Das tolle Garn durfte ich am Wochenende schon befühlen. Es ist ja wirklich ideal für diesen schönen Sommerpulli. Hätte ich nicht sooo viel Wolle auf Vorrat, würde ich mir das Garn sofort gönnen. LG Angela

    AntwortenLöschen
  7. Schwarz-weiß-gestreift und rote Akzente, den würde ich genau so nehmen.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  8. Der Pulli ist sehr schön geworden, gefällt mir gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  9. S u p e r !!
    Dachte zuerst an ein genähtes Shirt. Dann gelesen, dass alles gestrickt ist . Alle Achtung! Sieht klasse aus und steht dir und dann erst die Fotos!!
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Finde ich total hübsch und so schön lässig-schick; den würde ich sicher dauertragen, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen